Tagebuch März

Hauptmenü

Donnerstag, 1. März 2006
Vortrag über Internetsucht in Neufahrn. Natürlich spielt das Thema Gewaltverherrlichende Spiele eine beherrschende Rolle. Ich erinnere mich in meiner Jugend, grauenhafte Horror-Filme angeschaut zu haben. Und auch damals gab es eine entsprechende Diskussion. Okay: Ich selbst bin vielleicht nicht so direkt ein Beispiel für einen Musterbürger. Aber meine Mitvideokucker haben eigentlich mustergültige Lebensläufe hingelegt. Und die haben zum Teil wesentlich mehr angeschaut.

 

Freitag, 2. März 2006
Vormittags und Abends Unterschriftensammeln. Abends: Maibaumfreunde Tünzhausen und FFW Kranzberg. Danach Beachparty Hofstarring und Nightclubbing in Glonn

 

Samstag, 3. März 2006
Infostand zum Unterschriftensammeln auf dem Plan. (so ist es zumindest geplant). In der realität verhindert jedoch Wind und Regen einen effektiven Einsatz.

 

Sonntag, 4. März 2006
Der Tag steht ganz im Zeichen des Umzuges.

 

Montag, 5. März 2006
Früh nach Freising. Und die Partyseite machen. Mittags raus nach moosburg: Reportage über Streitschlichter. Danach wieder nach Freising, um die Seite fertigzumachen. Dann wieder raus nach Moosburg. Vor der Stadtratssitzung können wir knapp 600 Unterschriften für ein Eisstadion in der Bonau übergeben.

 

Dienstag, 6. März 2006
Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Fahrenzhausen

 

Mittwoch, 7. März 2006
Vortrag zum Thema Rechtsextremismus. Am Abend JHV des Segel und Surfclubs.

 

Donnerstag, 8. März 2006
JHV der CSU Allershausen

 

Freitag, 9. März 2006
Judo mit Aurelia. Danach wird sie wieder von Onkel Peter abgeholt.Sie darf in einen richtigen Skikurs nach Erwald im Zugspitzgebiet

 

Samstag, 10. März 2006
Verleihung des Energiepreises in Moosburg und danach Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Langenbach. Danach noch Partytermine in Thann, Bruckberg und Moosburg.

 

Sonntag, 11. März 2006
Endlich wieder ein Tag, an dem wir uns gans um den Umzug kümmern können.

 

Montag, 12. März 2006
Gerichtsverhandlungen. - Außerdem machen wir Flugblätter für unsere nächste Veranstaltung zum Thema Sportstätten. Abends Gemeinderat Wang: Das Thema Kläranlage Bergen wird noch einmal behandelt.

 

Dienstag, 13. März 2006
Wieder ein Tag der ganz im Zeichen des Umzuges steht. Mittlerweile ist es wirklich wohnlich geworden. Allerdings bin ich bereits wieder eine Woche ohne Internet.

 

Mittwoch, 14. März 2006
Jahreshauptversammlung des Partnerstadtvereins in Kranzberg. Endlich wieder Internet.

 

Donnerstag, 15. März 2006
CSU-Versammlung in Obermarchenbach.

 

Freitag, 16. März 2006
Jahreshauptversammlung der Nachbarschaftshilfe. Danach Party in Gundihausen: K12-Party

 

Samstag, 17. März 2006
Aurelia kommt aus ihrem Skiurlaub zurück. beim Abschlussrennen hat sie den Ersten platz geholt.Das Siegerfoto ist total witig: Das Mädchen auf dem 2. Platz überragt Aurelia obwohl sie ganz oben steht.

 

Sonntag, 18. März 2006
Wieder ein paar Umbauarbeiten.

 

Montag, 19. März 2006
Produktion der Jugendseite und Gemeinderat Wang.

 

Dienstag, 20. März 2006
Gemeinderat in Haag mit Ortstermin. Danach Judo mit Fototermin.

 

Mittwoch, 21. März 2006
Endlich Zeit zwei neue Schränke aufzubauen.

 

Donnerstag, 22. März 2006
FDP-Veranstaltung zum Thema Sportstätten. Als Referenten kommen Margit Conrad von der SGM Moosburg und Ludwig Kieninger. Der 2. Bürgermeister ist dabei vorwiegend als Vorsitzender des EC Moosburg anwesend. Natürlich beziehen auch einige Bonauer Bürger Stellung. Tatsächlich haben aber auch viele Bonauer sich für ein Eisstadion ausgesprochen.

 

Freitag, 23. März 2006
Allershausen: Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins im Gasthaus Obermeier

 

Samstag, 24. März 2006
Mit Aurelia im Ergomar. Sie hat einen Rießenspass. Langsam lernt sie auch richtig Schwimmen. Allershausen: Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Gasthaus Obermeier

 

Sonntag, 25. März 2006
Allershausen: Jahreshauptversammlung der VdK im Gasthaus Obernmeier. Ich nehme jetzt am Stammtisch Platz.

 

Montag, 26. März 2006
Gründungsversammlung der Bayernpartei in Gammelsdorf. Ich bin als Gast eingeladen. Lieber hätte ich freilich einen Ortsverband der FDP in Gammelsdorf gegründet. So kann ich aber im Sinne der Devise: "Konkurrenz belebt das Geschäft" den weißblauen Sezessionisten "Erfolg, aber auch nicht zu viel Erfolg" wünschen.

 

Dienstag, 27. März 2006
Gemeinderat in Kirchdorf. Diesmal sind die Bürger aus Helfenbrunn erzürnt. Ihre Straßen sollen saniert werden und dafür dürfen sie dann entsprechend zahlen. Die Bürger wollen aber lieber ihr Geld und die Straßen so wie sie sind behalten.

 

Mittwoch, 28. März 2006
Hohenkammer: Jahreshauptversammlung der CSU. Endlich mal jemand der die wahren Ursachen des kinderrückganges entdeckt. Es ist die Förderung von gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften ??? (Nein, das war keine Einzelmeinung. Eine Spontanumfrage im Alten Wirt hätte eine erstaunlich hohe Anzahl an Zustimmung zu dieser These ergeben). Dafür ist man aber stolz auf die Jugendarbeit. 90 Prozent der Befragten sind nämlich der Meinung, diese müsse nicht verbessert werden. Also, seien doch alle zufrieden. Es wurden allerdings nur CSU-Mitglieder befragt. Man könnte freilich anuch zur Vermutung kommen, dass die Jugend einfach nicht so sehr im politischen Aufmerksamkeitszentrum der Christsozialen steht. Dafür hat man ein prima Mittel gefunden, um gegen das Kampfsaufen der Jugendlichen vorzugehen. Endlich wieder eine richtige Sperrstunde einführen.
CSU: Zurück in die Vergangenheit.

 

Donnerstag, 29. März 2006
Wieder ein paar Arbeiten an der neuen Wohnung.

 

Freitag, 30. März 2006
Onkel Peter und Tante Gerda kommen. Eigentlich habe ich mir den Tag frei genommen. Ich muss nur einen Termin an der Förderschule in Pulling wahrnehmen und anschließend eine Umfrage fertigmachen. Dann muss Aurelia zum Judo. Und dazwischen helfe ich meinen verwandten, die hier Vorhänge aufhängen und zwei Lampen installieren. Dann muss ich aber wieder Weg zu einer Verabschiedung nach Weihenstephan. Es gebe ein mehr Gänge Meü, der Tennisclub Moosburg hat aber auch noch Jahreshauptversammlung. Danach ist eine Discoveranstaltung in Freising. - Ich sollte mir keine Tage frei nehmen. Das ist einfach zu stressig.

 

Samstag, 31. März 2006
Wir holen einen Schrank und ein Bett für Aurelia ab. Am Abend ibt es noch ein Konzert in Freising (Bayrische Weltmusik und Tradimix). Nach der pause muss ich aber zu einem Rockkonzert nach Dorfen.

Hauptmenü