Zuhause in Thailand
Hauptmenü "Unser Dorf" Pu Tong liegt auf dem Weg von Bangkok über den drei Pagodenpass nach Burma. Es liegt etwas hinter Kanchanabuti und etwas vor Thong Pha Phum. So damit müsste es jetzt jeder finden können, der danach sucht.

Großartige touristische Attraktionen gibt es direkt vor Ort nicht außer einem Golfhotel und einer Elefantenstation. Dort kann man Ausflüge in den Dschungel machen. Dort werden auch Floßfahrten auf dem River Kwai angeboten. Und es gibt ein japanisches Bad. Das haben die Japaner dort im zweiten Weltkrieg bauen lassen. Und obwohl es ohnehin meist extrem heiß ist, haben die Japaner das Bad auch noch geheizt. 

Man kann von Pu Tong prima Ausflüge in die Umgebung machen. Offensichtlich ist jeder Thai verpflichtet einmal im Jahr zu den Khao Pang Wasserfällen zu fahren. Anders ist der Andrang dort nicht zu erklären. Gleiches gilt für die Erwan-Fälle. Wer es etwas einsamer mag ist im Sri-Nakharin-Nationalpark richtig aufgehoben.

Bereits in Pu Thong leben verschiedene Bergvölker. Das gilt ebenso für Thong Pha Phum und ganz besonders für Sanghklaburi. Dort gibt es auch ein budgistisches Kloster im indischen Stil. Von dort ist es nicht mehr weit zum Drei Pagoden Pass. Drei Chedis besiegeln den ewigen Grenzfrieden. Im Moment wird wieder über die Grenze gestritten.

Nach Birma. Das heißt bis zum nächsten Markt kann man manchmal einreisen. Manchmal auch nicht. Allerdings sollte sich jeder darüber klar sein, dass er mit einem Einkauf dort, das Militärregime stützt.  

 

 

 

   



Hier entsteht unser neues Zuhause in Thailand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hauptmenü